13.1.2. Die Messgeräte

Für die Messung der elektrischen Kennwerte in der Bordkette im Verkauf gibt es die sogenannten kombinierten Messgeräte, die in einer Einrichtung das Voltmeter für die Messung der Anstrengung, das Ampermeter für die Messung der Kraft des Stromes und den Widerstandsmesser für die Messung des Widerstands vereinigen.

Die im Verkauf vorhandenen Messgeräte werden untereinander hauptsächlich vom Umfang und der Genauigkeit der Messungen unterschieden. Vom Messbereich wird festgestellt, in welchem Gebiet sich die registrierten Anstrengungen und der Widerstand befinden sollen.

Für die Kraftfahrer gibt es die kombinierten Messgeräte, die für die Durchführung der Kontrollarbeiten im Auto speziell vorbestimmt sind. Mit Hilfe solchen Gerätes kann man die Frequenz des Drehens der Welle im Auto, den Winkel des geschlossenen Zustandes der Kontakte des Unterbrechers der Zündanlage und der Anstrengung bis zu 20 W messen

Bei der Messung des Widerstands wird das Gerät vom Umfang in den Kiloohm in der Regel beschränkt, In die Ergänzung dazu werden die Messgeräte für die Prüfung der elektrischen und elektronischen Elemente der Konstruktion verwendet. Sie lassen zu, die breite Messung von den kleinen Widerständen in den Ohm bis zu megaomnogo des Umfangs durchzuführen. Sehr genau kann man die Anstrengungen () messen, dass es für die Prüfung der elektronischen Elemente der Konstruktion vor allem erforderlich ist.

Wenn es nur zu prüfen ist nötig, ob überhaupt die Anstrengung (V), so kommt das einfache Kontrolllämpchen dazu heran (gereicht wird). Freilich, es wirklich nur für jene elektrische Ketten, in die die elektronischen Details fehlen. Doch reagieren die elektronischen Details auf die viel zu hohen Ströme außerordentlich empfindlich. Bei bestimmten Umständen können sie sogar beim Anschluss des Kontrolllämpchens ausfallen.


Die Warnung

Bei der Prüfung der elektronischen Details (der Transistoren, der Dioden und der verwaltenden Knoten) muss man den hochohmigen Indikator der Anstrengung () verwenden. Er arbeitet ebenso, wie auch das Kontrolllämpchen, jedoch ohne Beschädigung der elektronischen Elemente der Konstruktion, und kommt für die Durchführung aller Kontrolloperationen heran.