2.5.4.1. Die Prüfung der Dicke der Reibungslaschen des Bremsleistens

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Bemerken Sie von der Farbe die Lage der Räder in Bezug auf ihre Naben. Dank ihm otbalansirowannoje das Rad kann man wieder in die vorige Position feststellen. Schwächen Sie die Radbolzen beim Auto, das auf der Stützoberfläche steht. Prepodnimite das Auto nehmen Sie die Räder eben ab.
2. Prüfen Sie die Dicke der Bremsdisks.
3. Messen Sie die Dicke der Reibungslaschen des Bremsleistens (ohne tylnoj die Platten) mit Hilfe des Meßschiebers. Die Grenze des Verschleißes der Reibungslaschen der Scheibenbremsen auf vorder und die Hinterachse wird erreicht, falls die Reibungslasche ohne tylnoj die Platten die Dicke nur 2 mm hat. In diesem Fall tauschen Sie immer alle vier Reibungslaschen einer Brücke.

Die Warnung

Laut der einfachen Regel, bei den Vorderscheibenbremsen entspricht 1 mm des Reibungsbremsbelages dem Lauf wie mindestens in 1000 km. Diese Regel wirklich sogar im Betriebszustand des Autos bei den ungünstigen Bedingungen. Für den normalen Fall ertragen die Reibungslaschen um vieles grösser. Bei der Dicke der Reibungslaschen der Scheibenbremsen in 5,0 mm (ohne tylnoj die Platten) bildet die restliche Brauchbarkeit der Reibungslaschen des Bremsleistens, also wie mindestens 3000 km des Laufes noch.


4. Pflanzen Sie die Räder so damit die Notizen übereingestimmt haben, die bei der Auseinandersetzung aufgetragen sind. Vorläufig ein wenig schmieren Sie plastitschnoj mit dem Schmieren für die Lager katschenija das zentrierende Netz des Reifens auf der Radnabe ein. Schrauben Sie die Räder an. Das Auto senken Sie und fest ziehen Sie die Radbolzen mit dem Moment 110 N.m kreuzweise fest.