d7d10815

3.1.16. Die Kompression

Die Prüfung der Kompression lässt zu, die Schlussfolgerungen über den Zustand des Motors zu machen. Bei ihrer Prüfung kann man feststellen, ob in der Norm die Ventile oder die Kolben (die Kolbenringe) oder sie abgenutzt sind. Außerdem kann man als Ergebnis der Kontrolle bestimmen, ob der Motor dem Ersatz unterliegt oder es kann man im Komplex reparieren. Für die Prüfung ist das Gerät für die Kontrolle der Kompression notwendig.

Die Verschiedenheit des Drucks zwischen den abgesonderten Zylinder soll Maximum die 1,5 Bar bilden. Wenn der Unterschied in den Drücken mehr 1,5 Bar bildet, so ist es das Merkmal der defekten Ventile, der abgenutzten Kolbenringe oder des richtenden Zylinders. Wenn die Grenze des Verschleißes erreichen werden, muss man den Motor oder ersetzen reparieren.

Der Druck der Kompression soll bilden: für den 4-Zylinder-Motor die 10-14 Bar, für 6-Zylinder- daneben 12 Bar.
DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Für die Kontrolle der Kompression erwärmen Sie den Motor. Nach der Errungenschaft der Arbeitstemperatur der kühlenden Flüssigkeit fahren Sie noch 5 km, um die ausreichende Temperatur des motorischen Öls zu gewährleisten.
2. Heben Sie die Motorhaube des Motors auf.
3. Der Motor im Umfang die 1,8/2,0 l: werden die Zündung abstellen. Den Sensor der Position der Kurbelwelle (L5) schalten Sie vom PMS-Gerät der Verwaltung aus.
4. Der Motor im Umfang die 2,2/2,8 l: werden die Zündung abstellen. Nehmen Sie die Deckung des Gerätes der Verwaltung hinter der Vorderwand der Karosserie ab. Schalten Sie schtekker () vom HFM-Gerät der Verwaltung (N3/4 aus).
5. Schrauben Sie alle Zündkerzen aus.
6. Mehrmals spielen Sie den Motor vom Starter ab, um die Ablagerungen und den Ruß zu entfernen.
Die Warnung

Stellen Sie die Getriebe in die Lage des Leerlaufs fest und ziehen Sie stojanotschnyj die Bremse fest. Zur Zeit prokrutschiwanija beugen Sie sich über dem Motor nicht: die Gefahr der Verletzung!


7. Das Gerät der Kontrolle der Kompression (01) entsprechend der Betriebsanweisung stellen Sie ein oder schrauben Sie vom Stock (04) in die Öffnung der Zündkerze ein. Führen Sie das neue Blatt für das Diagramm (03), (02) Zwischenstück ein.
8. Tragen Sie dem Helfer auf, das Pedal des Gaspedals bis zum Anschlag zu drücken und, sie bis zum Ende der Prüfung gedrückt zu halten.
9. Der Motor soll neben acht Wendungen machen, bis der Aufstieg des Drucks vom Messgerät fixiert werden wird.
10. Einen hinter anderem prüfen Sie alle Zylinder und vergleichen Sie mit dem Nennwert.
11. Dann stellen Sie die Zündkerzen ein.
12. Bei der ausgeschalteten Zündung ziehen Sie den Sensor der Position der Kurbelwelle auf PMS oder das HFM-Gerät der Verwaltung an. Stellen Sie den Deckel des verwaltenden Gerätes HFM fest.
13. Schließen Sie die Motorhaube.