6.1. Die Einleitung

Die frische Luft für die Heizung dringt in den Salon des Autos durch die Einlasseinrichtung unter der Windschutzscheibe durch. Dabei umströmt die Luft den Heizheizkörper und durch verschiedene saslonki wird darauf sopla verteilt. Wenn die Heizung auf "die Wärme" (warm) bestimmt ist, so öffnen sich die Ventile der Beheizung in der motorischen Abteilung für den Zugang auf den Wärmeübertrager. Der Wärmeübertrager befindet sich im Heizheizkörper und wird von der heissen kühlenden Flüssigkeit erwärmt. Den heissen Paneelen des Wärmeübertragers vorbeigehend, wird die frische Luft erwärmt und dann handelt in den Salon des Autos.

Die Temperatur im Salon des Autos kann je nach der Lage des Wendereglers in der linken oder rechten Hälfte des Salons festgestellt werden. Das elektronische Gerät der Verwaltung in der Einrichtung der Heizung reguliert die Zeit des Aufmachens der Ventile der Beheizung je nach der Temperatur im Salon. Hinter dem Wärmeübertrager und im Gerät der Bedienung befinden sich die inneren Sensoren der Temperatur. So wird die Temperatur im Auto etwa ständig, unabhängig von der Geschwindigkeit der Bewegung des Autos und der äußerlichen Temperatur unterstützt.

Für die Verstärkung der Macht der Beheizung dient der viergestufte Lüfter der Beheizung. Damit in den abgesonderten Stufen angeblasen geschah mit verschiedener Geschwindigkeit, ist die Umschaltung auf die zusätzlichen Widerstände vorgesehen. Ihm dankend verringert sich die Kraft des Stromes, der zum Motor des Lüfters handelt, und, angeblasen geschieht langsamer. In der höchsten Stufe der Geschwindigkeit obduwa sind die zusätzlichen Widerstände abgeschaltet.

Wenn im System der Heizung zusätzlich pylewoj der Filter existiert, wird ulawliwanije des Staubes, des Blütenstaubs, der Verschmutzungen der Luft und anderer Mikroteilchen gewährleistet. Von der Umschaltung kann man vollständig den Luftzutritt außen schließen. Die Regelung der Luft geschieht dann durch den speziellen Luftfilter im Salon des Autos.