d7d10815

8.1.12. Die Vorstartanwärmung des Dieselbrennstoffes

Um die normale Fließbarkeit des Dieselbrennstoffes und dank ihm zu garantieren, sakuporku topliwoprowodow und der Filter, insbesondere bei den großen Kälten zu verhindern, wird der Brennstoff entsprechend der Temperatur der Umwelt vorläufig aufgewärmt.

Die topliwopodkatschiwajuschtschi Pumpe saugt den Brennstoff aus dem Tank durch den Brennstofffilter der groben Reinigung ein. Dabei verläuft der Dieselbrennstoff vor topliwopodkatschiwajuschtschim von der Pumpe des Brennstoffthermostaten unmittelbar, die je nach der Temperatur des Brennstoffes die Stufe der Vorstartanwärmung des Brennstoffes bestimmt.

Der Motor im Umfang die 2,0 l

Der Motor im Umfang die 2,0 l (die Seiten des niedrigen Drucks)

1. Die Pumpe der Düsen
3. Die Brennstoffpumpe
15. Das perepusknoj Ventil
30. Die Düsen
43. Der Filter der groben Reinigung des Brennstoffes
50. Der Schlauch der Ablasses des Öls
63. Der Tank
73А. Die drosselirujuschtscheje Öffnung im Oberteil des Brennstofffilters
86. Der Brennstoffthermostat. Der Thermostat ist geschlossen, der Brennstoff wird nicht aufgewärmt.
89. Die Einrichtung mit der zentralen Befestigung
148. Der Brennstoffwärmeübertrager
A – der Einlass vom Tank
B – die Rohrleitung zur Brennstoffpumpe
C – die Reichende Linie zum Wärmeübertrager
D – der Nebenfluss vom Wärmeübertrager
E – die Zufuhr der kühlenden Flüssigkeit
F – die Seite obeganija der kühlenden Flüssigkeit

Für die Vorstartanwärmung handelt der Dieselbrennstoff vom Thermostaten durch die Linie, die den Dieselbrennstoff reicht () zum Wärmeübertrager (148) auf die reichende Brennstofflinie (), durch den Abfluss des Dieselbrennstoffes (D) wieder rückwärts in den Thermostaten und von da mittels der Brennstoffpumpe in den Brennstofffilter.

Wenn es die Temperatur des Brennstoffes 18 ° C niedriger ist, ist der Thermostat auch die ganze Anzahl des Brennstoffes vollständig geöffnet fließt durch den Wärmeübertrager. Bei der Temperatur von 18 bis zu 30 ° C wiegt das gemischte Regime vor, d.h. der Brennstoff fließt durch den Wärmeübertrager teilweise und teilweise ist es zu topliwopodajuschtschemu der Pumpe unmittelbar. Bei der Temperatur ist 30 ° C die Abgabe des Brennstoffes zum Wärmeübertrager vom Thermostaten höher hört auf.

Der Thermostat ist außen auf dem Wärmeübertrager bestimmt. Und – die Abgabe des Brennstoffes aus dem Tank, In – die Einlassrohrleitung zur Brennstoffpumpe, JE – der Eingang der kühlenden Flüssigkeit, F – der Ausgang der kühlenden Flüssigkeit.

Die Motoren im Umfang die 2,2/2,5 l

Der Brennstoff fließt vor dem Brennstofffilter durch den Wärmeübertrager, der daneben in den Kopf des Zylinders eingeschraubt ist. Im Wärmeübertrager ist das Thermoelement oben gepflanzt, das je nach der Temperatur des Brennstoffes seinen Strom vollständig oder teilweise durch den Wärmeübertrager richtet: von 18 ° C bis zu 30 ° C das gemischte Regime, über der Temperatur 30 ° C – ohne Vorstartanwärmung.