8.1.9. Das Tau des Gases / Hebel drosselnoj saslonki (BD)

DER BENZINMOTOR

Die Regulierung des Taus des Gases (30)

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Beim angehaltenen Motor und dem nicht gedrückten Pedal des Gaspedals zwischen powodkowoj von der Feder (30/7) und dem richtenden Element (30/5) soll der Spielraum von 0,5 bis zu 1,0 mm sein, stellen Sie es mit Hilfe der Regelungsschraube (30/3) andernfalls fest.
2. Der Kurbelhebel (32/5) soll zum Begrenzer des Leerlaufs drosselnoj saslonki angrenzen, ersetzen Sie den Anschlussluftzug (32/4) andernfalls. Der Anschlussluftzug soll sehr genau bestimmt sein. Der Mikroschalter in der Lage des Leerlaufs soll gedrückt sein (werden) schließen.
3. Der Werbefilm (32/8) ohne Anstrengung soll zum Endbegrenzer des Regelungshebels (32/7) angrenzen. Andernfalls regulieren Sie den Anschlussluftzug (32/4) entsprechend.
4. Regulieren Sie das Tau Boudena für die Anlage des verwaltenden Drucks (98). Dazu drehen Sie die Einstellschraube (98/2 um), bis die Spitze des schaukelnden Hebels (32/2) in der identischen Höhe mit der Spitze kulisnogo des Hebels (32/6) festgestellt werden wird.
5. Beim angehaltenen Motor tragen Sie dem Partner auf, das Pedal des Gaspedals bis zum Anschlag des Hebels drosselnoj saslonki zu drücken, festigen Sie letzt in der Lage der maximalen Abgabe des Brennstoffes. Im Falle der automatischen Getriebe setzen Sie den Schalter des Pedals des Gaspedals (S16/7 nicht in Betrieb).
6. Prüfen Sie, ob der Hebel der Walze drosselnoj saslonki zur Stütze des Hebels drosselnoj saslonki angrenzt. Die automatische Getriebe: andernfalls drehen Sie die Einstellschraube (30/3) entsprechend um. Die mechanische gestufte Getriebe: regulieren Sie die Stütze des Hebels drosselnoj saslonki.

Die Regulierung der Stütze des Hebels drosselnoj saslonki im Raum für die Beine (nur im Falle der mechanischen Getriebe)

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Führen Sie des Eingriffes die Stütze des Hebels drosselnoj saslonki im Raum für die Beine heraus, es zur linken Seite drehend, und dehnen Sie etwas den Sperrbolzen aus.
2. Langsam drücken Sie das Pedal des Gaspedals bis zur Lage der maximalen Abgabe des Brennstoffes, bis den Hebel drosselnoj saslonki nicht priljaschet auf ihre Stütze aus.
3. In dieser Lage legen Sie die Stütze des Hebels drosselnoj saslonki (38) mittels seines Drehens zur rechten Seite im inneren Raum fest.
4. Entlassen Sie das Pedal des Gaspedals (24). Zwischen powodkowoj von der Feder (30/7) und dem richtenden Element (30/5) soll der Spielraum von 0,5 bis zu 1,0 mm sein, andernfalls führen Sie im inneren Raum des Autos die Regulierung mit Hilfe der Einstelmutter (30/2 durch).
5. Schmieren Sie das Tau Boudena antikorrosijnoj mit dem Schmieren zwischen der Spitze und dem richtenden Element (30/5 ein).
6. Wenn existiert, prüfen Sie die Regulierung tempomata.

Die Regulierung tempomata

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Otzepite den Anschlussluftzug (32/11) auf einer Seite des sphärischen Kopfes.
2. Der Regelungshebel (32/7) soll sich in der neutralen Lage befinden.
3. Drehen Sie die Regelungswelle (32/13) vollziehender Organe tempomata (М16) in der Richtung der Bewegung des einstündigen Zeigers (in der Richtung des Zeigers) um. In diesem Fall befindet sich das vollziehende Organ in der neutralen Lage.
4. Drehen Sie die Regelungswelle (32/13) vollziehender Organe tempomata (М16) in der Richtung der Bewegung des einstündigen Zeigers (in der Richtung des Zeigers) um. In diesem Fall befindet sich das vollziehende Organ in der neutralen Lage.
5. Dann hängen Sie den Anschlussluftzug wieder an. Dabei soll der Hebel des vollziehenden Organes etwa auf 1 mm von der Stütze des Hebels drosselnoj saslonki aufgehoben sein.
6. Andernfalls regulieren Sie den Anschlussluftzug. Otoschmite die sphärische Beilage. Schwächen Sie die Kontermutter und schrauben Sie ein oder schrauben Sie die sphärische Beilage, wieder fest ab ziehen Sie die Kontermutter fest.