d7d10815

8.4.3. Die Autos mit dem Katalysator

Die Motoren, die ustanawleny auf die S-Klasse mit dem regulierten Katalysator serienmäßig ausgestattet sind. Dieser Katalysator fordert, dass der Benzinmotor auf neetilirowannom den Brennstoff grundsätzlich bewirtschaftet wurde. Außerdem sollen die Autos mit dem regulierten Katalysator einen regulierten Vergaser haben.

Unter dem regulierten Vergaser wird der Vergaser oder das System der Einspritzung des Brennstoffes verstanden, bei denen sich die Beziehung des Brennstoffes zur Luft je nach den Regimes der Bewegung und vom Inhalt des Sauerstoffs in den durchgearbeiteten Gasen ständig ändern kann. Es ist es unmöglich, unter Anwendung vom traditionellen Vergaser zu verwirklichen, da er mit der entsprechenden Steuereinheit nicht ausgestattet ist. Aus diesem Grund kehren oder zum Vergaser, der mit Hilfe der Elektronik reguliert wird, oder zum System der ¼Ññ. des Brennstoffes zurück.

Der Vergaser bekommt die Mannschaften der Verwaltung vom Sauerstoffsensor, der in der Abschlußrohrleitung vor dem Katalysator oder im Abschlußkollektor bestimmt ist und hier wird vom Strom der Abschlußgase gewaschen. Der Sauerstoffsensor ist ein empfindliches Element und signalisiert über den restlichen Inhalt des Sauerstoffs in den durchgearbeiteten Gasen mittels der Schwingung der Anstrengung und trägt zur Ausgabe des Schlusses über den Bestand topliwowosduschnoj der Mischung bei. In die Anteile der Sekunde kann der Sauerstoffsensor die entsprechenden elektrischen Signale auf die Steuereinheit des Vergasers übergeben und, dank ihm, ändert sich das Verhältnis der Brennstoff-Luft ständig. Es wird, einerseits, gefordert, da sich auf jeden Fall die Bedingungen des Betriebes (der Leerlauf, die volle Eröffnung drosselnoj saslonki), und andererseits auch ständig ändern, weil nur in diesem Fall auf dem Katalysator das Nachbrennen geschieht, da es in den durcharbeitenden Gasen des Motors noch den ausreichenden Anteil des Benzins gibt.

Also damit bei der Temperatur von 300 bis zu 800 ° Mit auf dem Katalysator das Nachbrennen überhaupt geschehen konnte, die brennbare Mischung soll bolschi das Prozent des Brennstoffes haben, als es es für die reine Verbrennung erforderlich ist. So muss man bei der Anwendung des Katalysators mit den erhöhten Kosten des Brennstoffes, die von einem bis zu fünf Prozenten gehen gelten.

Der Katalysator ist unter der Gründung der Karosserie des Autos anstelle des zusätzlichen Dämpfers bestimmt. Der Katalysator besteht aus dem porösen keramischen Monolith, der mit der Schicht des Platins oder rodija abgedeckt ist. Für die Anlage des keramischen gegen den Stößen empfindlichen Körpers wird der elastische und hitzebeständige metallische Stoff verwendet.

In diesem Fall handelt es sich um den sogenannten dreifunktionalen Katalysator. Es bedeutet, dass auf diesem Katalysator, aufgrund der Daten, die vom Sauerstoffsensor bekommen sind, die Oxydierung des Oxids des Kohlenstoffes (MIT) und des Kohlenwasserstoffs (NS) bis zu СО2 und Н2О, sowie die gleichzeitige Wiederherstellung der Oxyde des Stickstoffes (NOх) bis zum Stickstoff durchgeführt wird.

Der Abgang der Autos, die mit dem Katalysator ausgestattet sind

Um die Beschädigung des Sauerstoffsensors und des Katalysators zu vermeiden, erfüllen Sie die folgenden Hinweise unbedingt:

 – Grundsätzlich machen Sie das Auto nur neetilirowannym vom Benzin zurecht. Wenn Sie etilirowannym vom Benzin aus Versehen zurechtgemacht wurden, so muss man das Ablaufrohr vor dem Katalysator, sowie den Katalysator ersetzen. Vor der Anlage der neuen Details des Katalysators ist es wyjesdit nicht weniger als zwei Tanks notwendig, die neetilirowannym vom Benzin zurechtgemacht sind. Den Start des Motors mittels des Anstoßens oder des Schleppens kann man nur in diesem Fall erzeugen, wenn der Motor sofort gestartet wird. Der nicht verbrennende Brennstoff kann bei der Entzündung zur Überhitzung des Katalysators und dadurch zu seiner Zerstörung bringen. Verwenden Sie den Start des Starters von der Hilfsbatterie.

 – Es ist nötig den häufigen, folgenden nacheinander Start des kalten Motors zu vermeiden. In diesem Fall versammelt sich auf dem Katalysator der nicht verbrennende Brennstoff, der sich beim nachfolgenden Erwärmen plötzlich entflammt, und dabei wird dem Katalysator geschädigt.

 – Beim Erscheinen der Schwierigkeiten beim Start des Motors ist nötig es nicht eine lange Zeit den Starter zu drücken. Während des Starts wird der Brennstoff ununterbrochen eingespritzt. Bestimmen Sie und entfernen Sie den Grund des Defektes.

 – Verwenden Sie nur die zum Betrieb erlaubten Zündkerzen der Firma Mercedes.

 – Sie prüfen das Vorhandensein iskrowogo der Kategorie auf den Spitzen der Leitungen zu den Zündkerzen nicht.

 – Wenn die Verzüge iskroobrasowanija beobachtet werden, vermeiden Sie die hohe Frequenz des Drehens der Welle des Motors und eilig entfernen Sie den Defekt.

 – Halten Sie das Auto über dem vertrocknenden Laub oder dem Gras nicht an. Das System der Ausgabe der durchgearbeiteten Gase wird sehr heiss in der Zone des Katalysators und strahlt restlich warm sogar nach der Unterbrechung des Motors aus.

 – Beim Ausguss oder doliwke des motorischen Öls beachten Sie das besonders, dass keinesfalls die maximale Notiz auf dem Register des Niveaus des Öls übertreten ist. Anders gerät das überschüssige Öl wegen der unvollständigen Verbrennung zum Katalysator und kann das Edelmetall oder vollständig beschädigen, den Katalysator zerstören.