d7d10815

9.1.2. Die Dämpfer

Die Dämpfer kann man einzeln ersetzen, nicht ihren Produzenten, und auf die bedingte Färbung und die Markierung, zum Beispiel, "V1 orange" (orange beachtend).

Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Bezeichnen Sie von der Farbe die Lage der Vorderräder in Bezug auf die Nabe. Dank ihm kehrt das ausgeglichene Rad nach der Abnahme in die selbe Lage zurück. Entlassen Sie die Bolzen der Räder bis zum Aufstieg des Autos. Heben Sie das Auto vorn auf und nehmen Sie die Vorderräder ab.
2. Nehmen Sie unten den Schutz der motorischen Abteilung ab.
3. Die Dämpfer dienen zur Stütze des Rücklaufs gleichzeitig. Stellen Sie den Garageheber unter den unteren Hebel der Aufhängung und, die hölzerne Verlegung verwendend, heben Sie es ein wenig auf, damit nach der Abnahme des Dämpfers die Aufhängung nach unten nicht gefallen ist.
4. Nehmen Sie den Vordermantel der motorischen Abteilung ab. Wegen des schwierigen Zuganges auf die obere Befestigung des Dämpfers auf der rechten Seite des Autos soll vom Relais des Schutzes vor der Überanspannung abgenommen sein.
5. Beim Dieselmotor links wird der Antrieb des Gases, und beim Dieselmotor mit der automatischen Getriebe – das verwaltende Ventil der Verdünnung abgenommen.
6. Werden die Kontermutter und die Mutter des Dämpfers abschrauben, dabei den Stock des Dämpfers vom Schraubenschlüssel für zwei lyski, damit er nicht proworatschiwalsja festhaltend. Nehmen Sie die Scheiben und die Gummistütze ab.
7. Werden die Mutter (11u) auf dem Hebel der Aufhängung (31) abschrauben, ziehen Sie den Bolzen (11k) mit der Scheibe heraus und nehmen Sie den Dämpfer ab.

Die Warnung

Den Garageheber kann man abnehmen. Die Aufhängung hat die Stütze auf dem oberen Hebel, der sich auf den Holm legt und verhindert den weiteren Rücklauf.


Die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Prüfen Sie das Vorhandensein des hartnäckigen Puffers (11b), der Schutzhülse (11f) und rasmernoj die Büchse (11u), falls notwendig – ziehen Sie an. Auf den neuen Dämpfern sind diese Details schon angezogen. Stellen Sie den Dämpfer (11d).
2. Stellen Sie den Dämpfer mit dem Bolzen auf den unteren Hebel, die Scheiben angezogen, und schrauben Sie auf den Bolzen neu samokontrjaschtschujussja die Mutter an. Ziehen Sie sie mit dem Moment 55 N.m fest.
3. Mit Hilfe des Garagehebers stellen Sie den Hebel der Aufhängung in die Lage, die für die Anlage der oberen Stütze des Dämpfers notwendig ist.
4. Ziehen Sie vor der motorischen Abteilung auf den Stock des Dämpfers die Gummistütze (11c) und die Scheibe (11b an).
5. Schrauben Sie die Mutter des Stockes mit dem Moment 15 N.m an., dabei den Stock des Dämpfers für lyski vom Schraubenschlüssel festhaltend. Ziehen Sie die Kontermutter vom Moment 30 N.m fest., dabei die Mutter von proworatschiwanija festhaltend.
6. Entfernen Sie den Garageheber.
7. Stellen Sie den Schutz der motorischen Abteilung.
8. Ziehen Sie die Räder an, früher die von der Farbe aufgetragene Markierung ihrer vorigen Lage beachtend. Schrauben Sie die Räder an. Senken Sie das Auto auf die Räder und in der kreuzförmigen Ordnung ziehen Sie die Bolzen der Räder mit dem Moment 110 N.m fest.
9. Stellen Sie das Relais der Überanspannung ein.
10. Bei den Dieselmodellen stellen Sie den Antrieb des Gases entsprechend das verwaltende Ventil des herabgesetzten Drucks.